Barcelona Stadtteile

Facebooktwitterredditlinkedin

Ein Überblick über die beliebtesten “Barrís“ der katalanischen Hauptstadt: Barcelona Stadtteile

Wenn man zum ersten Mal die schöne Metropole am Meer besucht, kann die Größe der Stadt zunächst etwas überwältigend sein. Die katalanische Hauptstadt ist dank seiner Viertel äußerst vielfältig: shoppen gehen, römische Relikte bewundern und am Strand entspannen – das alles ist möglich in Barcelona. Stadtteile wie El Raval und Born sind bekannt für kleine Gassen und tolle Bars, wer gern Gaudìs Meisterwerke bewundern möchte kann dies vorwiegend in Eixample tun. Ein kleiner Überblick über die beliebtesten Stadtteile soll helfen, um sich in dieser wunderschönen Strandmetropole zu orientieren:

Das “alte” Barcelona: Stadtteile Gòtic und El Raval

Barri Gòtic

Barri Gotic in Barcelona


Der mittelalterliche Stadtkern mit römischen Resten der damaligen Stadtmauer ist heute noch das Zentrum der katalanischen Hauptstadt. Hier gibt es Geschäfte, Bars und wunderschöne gotische Architektur. Die Straße Portal d´Angel bietet tolle Shopping Möglichkeiten, während man sich auf einer der „Plaças“ super ausruhen kann.
Sehenswürdigkeiten und Highlights: Las Ramblas, Kathedrale La Seu, Plaça Reial und die kleinen Gassen. Zwar treiben sich hier viele Touristen herum, doch biegt man in eine Nebenstraße ab, kann man hier in Ruhe alleine schlendern.
Baja Bikes Tipp: Sich einfach in den gotischen Gässchen verlaufen und tolle neue Orte entdecken, in der Calle Petritxol ein paar Schokoläden besuchen.
Zu erreichen von den Metrohaltestellen Plaça Catalunya (L1, L3), Jaume I (L4), Liceu (L3)

El Raval
Eines der multikulturellesten und authentischsten Viertel in Barcelona. Stadtteile wie das Barri Gòtic oder Eixample sind bei Besuchern zwar öfters bekannter, doch El Raval hat einen besonderen Charme. Hier herrschen ein reges Nachtleben und eine multikulturelle Atmosphäre. Durch die Gentrifizierungsmaßnahmen der letzten Jahre ist der „Rohdiamant“ der Stadt jedoch ungefährlich und durchaus lebenswert geworden.
Sehenswürdigkeiten und Highlights: Zeitgenössisches Museum (MACBA), Palau Güell, Rambla del Raval
Baja Bikes Tipp: Sich einen Coffee to-go holen, sich vor das MACBA setzen und die Skater beobachten.
Zu erreichen von den Metrohaltestellen Plaça Catalunya (L1, L3), Liceu (L3), Parallel (L2, L3)

Das maritime und quirlige Barcelona: Stadtteile El Born und Barceloneta

Born
Ebenfalls Teil der Altstadt ist das trendige Viertel „El Born“. Es befindet sich auf der rechten Seite des historischen Viertels und war das ursprüngliche Handelszentrum von Barcelona. Stadtteile wie das Barri Gòtic und Ravel ähneln El Born, da es ebenfalls aus kleinen Gassen besteht. Jedoch gibt es hier weniger Touristen. Die stimmungsvollen Straßen, die kleinen Boutiquen und die Architektur machen El Born zu einem der beliebtesten Stadtviertel. Abends kann man in einem der kleinen spanischen Bars entspannen oder zum Strand spazieren gehen, der nur wenige Gehminuten entfernt ist.
Sehenswürdigkeiten und Highlights: Basilika Santa Maria del Mar, Picasso Museum, Markt Santa Caterina.
Zu erreichen von den Metrohaltestellen Arc de Triomf (L1), Jaume I (L4)
Baja Bikes Tipp: Sich ein Fahrrad in der Innenstadt leihen und zu den anderen Stadtvierteln radeln.

Barceloneta

Barceloneta: der beliebte Stadtstrand von Barcelona

Eines der entspanntesten Viertel der katalanischen Hauptstadt ist Barceloneta: direkt am Strand gelegen, ist es das ganze Jahr über bei Jung und Alt beliebt.
Ideal geeignet für Strandgänger, Sportbegeisterte oder Partyfans, die gerne die Clubs im olympischen Hafen besuchen möchten. Doch auch kleine gemütliche Bars sind im schönen Barceloneta zu finden.
Sehenswürdigkeiten und Highlights: Passeig Marítim, Port Olimpic, Port Vell
Zu erreichen von der Metrohaltestelle Barceloneta (L4)
Baja Bikes Tipp: Mittags einen saftigen Burger im Bacoa mit Meerblick genießen!

 

Modernistisches und entspanntes Barcelona: Stadtteile Eixample und Gràcia

Eixample

Stadtteil Eixample

Das schöne modernistische Viertel mit Gaudís architektonischen Meisterwerken ist eines der beliebtesten Stadtteile Barcelonas. Anders als im Barri Gòtic sind hier die Straßen breit und die Gebäude modern. Eixample entstand im 19. Jahrhundert, als man begann die Stadt über die ehemaligen römischen Stadtmauern zu erweitern. Die Häuserblöcke sind quadratisch und wurden nach dem Grundriss amerikanischer Städte entworfen.
Sehenswürdigkeiten und Highlights: Passeig de Gràcia, Sagrada Famíla, Casa Milà, Casa Battló,
Zu erreichen von den Metrohaltestellen: Passeig de Gràcia (L2, L3, L4), Sagrada Família (L2, L5), Diagonal (L3, L5)
Baja Bikes Tipp: Nach dem Souvenirshop Chi-Tón in der Calle Provenza suchen, welches sich als Restaurant entpuppt!

Gràcia

Park Guell

Der wohl bekannteste Park in Barcelona: Park Guell

Das Stadtviertel Gràcia war ursprünglich ein Dorf an der Grenze zu Barcelona. Stadtteile wie dieser, oder auch das Viertel „Sants“, wurden im Laufe der Industrialisierung in die katalanische Hauptstadt eingemeindet. Die engen verwinkelten Gassen von Gràcia bieten einen tollen Kontrast zum angrenzenden Eixample. Das Viertel ist dank seiner Vielfalt und seinem Charme bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt. Hier kann man zum Beispiel ganz entspannt durch die kleinen Gassen schlendern und gemütlich ein paar Tapas auf einer der Plaças genießen.
Sehenswürdigkeiten und Highlights: Park Güell, Casa Fuster
Zu erreichen von den Metrohaltestellen: Lesseps (L3), Joanic (L4), Fontana (L3)
Baja Bikes Tipp: Sich ein Bier im Supermarkt holen und sich abends auf den Plaça del Sol setzen und die einzigartige Atmosphäre genießen.

Facebooktwitterredditlinkedin